Artikel Hierarchie
Artikel Home » Allgemeines aus dem Vereinsleben » Facebook Aktivisten, Stellungnahme des Vorstandes

Facebook Aktivisten, Stellungnahme des Vorstandes

Liebe Mitglieder des FC Perlach,

ich kann es mir leider nicht immer aussuchen, mit welchen Themen ich mich als 1. Repräsentant unseres Vereins zu beschäftigen habe; auch wenn es ein Thema ist, welches absolut überflüssig und entbehrlich ist, ich stelle mich auch dem Thema lt. Überschrift. 

Es gibt im Moment weiß Gott Wichtigeres als sich damit zu beschäftigen, was und wie die Aktivisten im FACEBOOK unter der Adresse FC-PerlachKlartext.de meinen kundtun zu müssen, was sie über den inneren und äußeren Zustand des FC Perlach so denken, bzw. meinen zu wissen. Sie spielen sich dabei seit einiger Zeit in einer Art und Weise auf, die eine offizielle Stellungnahme des Vereins erfordert; aber auch derjenigen, zu deren SpeerSpitze sie sich glauben machen zu müssen. 

Aus Sicht der Vereinsführung mit Einbeziehung der Leitung der Abteilung Fußball, stelle ich bezogen auf die „FACEBOOK-Aktivisten“ fest: 

1) Keiner der Initiatoren, die sich im Netzwerk Facebook unter FCPerlachKlartext.de als solche ausgeben, Verantwortliche im Sinne des Pressegesetzes (V.i.S.d.P.) werden nicht benannt, sind Mitglieder des FC Perlach 1925 e.V.

 2) Aus Sicht der Vereinsführung handelt es sich bei den Initiatoren um Fußballbegeisterte, die mehr oder weniger meinen, einen Bezug zum FC Perlach zu haben und leiten daraus Rechte ab, die es nicht gibt. Insbesondere nicht das Recht, im Namen des Vereins zu sprechen oder aufzutreten. Die Initiatoren werden auch nicht dafür benötigt, unsere 1. Mannschaft in ihrem Fortkommen zu unterstützen; weder in sportlichen Belangen noch im Sponsoring. Diesbezügliche Versuche werden weder seitens der Vereins- und der Abteilungsführung noch von der Mannschaft selbst gewünscht. Es wird darum gebeten, diesbezügliche Initiativen einzustellen. Der als Sponsor indirekt genannte Betrieb wird seitens der Vorstandschaft demnächst angeschrieben und entsprechend informiert. 

3) In der Vereins- und Abteilungsführung wird ehrenamtlich gearbeitet; die hier betroffenen Mitglieder sind in ihren jeweiligen Berufen sehr gefordert und deshalb nicht immer Herr ihrer Zeit für ihre Tätigkeit im FC Perlach. Seite 2 von 2 Es kommt deshalb durchaus vor, dass Ereignisse bezüglich sportlicher Aktivitäten nicht immer tagesaktuell an unseren Webmaster zur Veröffentlichung auf unserer Homepage weitergegeben werden. Die daraus konstruierten negativen Kommentare, die die Initiatoren von FCPerlachKlartext.de im Facebook abgeben, weise ich für meine Vorstandskollegen, für die Abteilungsführung, unsere Trainer und Betreuer mit Entschiedenheit zurück. Soweit diese Kommentare mich selbst betreffen, amüsieren sie mich eher als dass sie mich treffen. Ich rate den „Schreiberlingen“ öfter mal in den Spiegel zu schauen und über das Erreichte in ihrem eigenen Leben etwas nachzudenken; ggf. könnte daraus ein Gewinn entstehen; sicher nicht für den FC Perlach, aber ggf. für die betroffene Person selbst; aber was ist heute schon sicher auf dieser Welt! 

4) Am 25.1.2011 fand eine vereinsinterne Besprechung zum ÜberschriftThema statt, eines der Ergebnisse ist unter 2) zusammengefasst. 

5) Die Vereins- und Abteilungsführung lebt in der Wirklichkeit und geht deshalb nicht davon aus, dass sich die Aktivitäten der Initiatoren von FCPerlachKlartext.de im Facebook zukünftig ändern werden. Wie diese Kommentare auch immer sein werden, eine weitere Stellungnahme seitens der Vereinsführung wird es darauf nicht mehr geben. Für solche Unwichtigkeiten haben wir einfach keine Zeit. Unser Justitiar hat mir allerdings geraten, einmal einen offiziellen Kommentar abzugeben, damit seitens der Initiatoren von FC-PerlachKlartext.de im Facebook ggf. nicht argumentiert werden kann, dass „kein Widerspruch“ als „Zustimmung seitens des Vereins“ gewertet werden könnte. 

Um dies für immer auszuschließen, bin ich seinem Rat gefolgt. Es bleibt auch dabei, dass Initiativen dieser Gemeinde, ihre Meinung auf der offiziellen Homepage/Gästebuch des FC Perlach kund tun zu wollen, ignoriert werden. Dass die Initiatoren dies als Zensur bezeichnen, bleibt ihnen unbenommen; es entspricht jedenfalls den Tatsachen, dass ich als 1. Vorstand die Veröffentlichung von Kommentaren dieser Personen untersagt habe. 

6) Mit dieser offiziellen Stellungnahme seitens der Vereinsführung werden die Mitglieder des FC Perlach 1925 e.V. zu den oben genannten Aktivitäten informiert und die Meinung der Vereinsführung dazu dargelegt. 

Für Mitglieder stehe ich pers. an jedem Dienstag ab 17.00h für weitere Informationen gerne zur Verfügung.

Rudi Gerdon, 1. Vorstand FC Perlach 1925 e.V.


Social Sharing: Delicious Facebook Google Live Reddit StumbleUpon Tweet This Yahoo Favourites